Anzeigensonderveröffentlichung

Kia EV9 Elektromotor, 283 kW, AWD (Strom/Reduktionsgetriebe); 283 kW (385 PS): Stromverbrauch kombiniert 22,8 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+++. Bis zu 505 km Reichweite.

Wir sind OBJ.Studio, ein Kollektiv, das Kunstwerke aus dem Zusammenspiel von Natur, der digitalen Welt und neuesten Technologien kreiert, um Menschen einen tieferen Blick auf die Welt zu eröffnen. Mit dem Kia EV9 machen wir uns auf den Weg zu neuen Eindrücken – und erschaffen gemeinsam mit ihm ein einzigartiges Artefakt mit besonderer Strahlkraft.

Wir sind Jo, Lukas und Rio und wir sind Teil eines Künstlerkollektivs aus Berlin und Hamburg, das unter dem Namen OBJ.Studio Kreation, Kunst, Technologie und Technik vereint. Unser jüngstes Projekt ist für uns etwas Besonderes: Im Kia EV9 verlassen wir für kurze Zeit die Großstadt und machen uns auf eine Reise. Wir unternehmen eine kreative Exploration, aus der ein neues Kunstwerk entstehen wird.

Der vollelektrische Kia EV9 ist auf dieser Reise wie ein mobiles Labor für uns, ein Atelier mit unzähligen Tools. Er gibt uns einen sicheren Raum und unterstützt unseren Prozess mit seinen neuesten Technologien. So, wie wir es mit unserer Kunst auch selbst tun. Denn auch wir bedienen uns für unsere Arbeit zukunftsweisender Technologien – sie sind die Werkzeuge, die unseren sinnlichen Eindrücken physische Gestalt verleihen.

Unterwegs ermöglicht uns der Kia EV9 ein völlig neues Fahrerlebnis. Zusammen mit ihm wagen wir uns wie Forscher auf unbekanntes Terrain. Begeben uns auf die Suche nach verborgenen Strukturen, die unsere Augen im Alltag nicht wahrnehmen. Wir wollen weiter blicken als gewöhnlich, über die evidente Schönheit der Natur hinaus, und sie mit Technologie künstlerisch verschmelzen. Aus dem Zusammenspiel von menschlichen Erlebnissen und den von uns konservierten digitalen Eindrücken werden wir anschließend ein neues, physisch erfahrbares Kunstwerk erschaffen.

Raus aus der Großstadt: Für ihre kreative Exploration nutzen die drei Künstler den großzügigen Stauraum des Kia EV9.
Neueste Technologie: Mit den komfortablen Features des Autos ist es für das Kollektiv ein Leichtes, die richtigen Forschungsobjekte in der Natur zu finden.

Sicher an jedes Ziel gelangen

Während das Künstlerkollektiv OBJ.Studio ausgewählte Naturmaterialien mit einem innovativen Scanprozess abbildet, scannt auch der Kia EV9 seine Umwelt. Und zwar permanent und mit höchster Präzision. Dank aktivem Totwinkelassistenten und Frontkollisionsschutz ist Fahren auf der Autobahn und im Stadtverkehr jetzt noch sicherer: Verlässt das Auto seine Spur oder droht ein Zusammenstoß, bremst der Kia EV9 eigenständig ab und hält seine Insassen so auf dem richtigen Kurs.

Raum zur freien Entfaltung

Der Kia EV9 ist der erste dreireihige Elektro-SUV – und er lässt Menschen großzügigen Platz für alles, was ihnen wichtig ist. Für OBJ.Studio heißt das: Die Künstler können mühelos ihr umfangreiches technisches Equipment unterbringen, das sie für ihre kreative Reise in der Natur benötigen. Jede Menge Raum, um unterwegs bequem zu arbeiten, bleibt trotzdem: „Das Auto ist auf dieser Reise wie ein mobiles Studio für uns.“

Die Welt im Blick

Mit dem extragroßen, hochauflösenden Panoramadisplay, das alle wichtigen Informationen bündelt, finden OBJ.Studio auf ihrer Reise die idyllischsten Orte für ihre künstlerische Exploration. Über zwei 12,3-Zoll-Digitaldisplays und einen 5,3-Zoll-Bildschirm lassen sich Fahrzeugfunktionen und Infotainment jederzeit bequem steuern. Wohin soll die nächste Reise gehen? Der Kia EV9 macht das Ans-Ziel-Kommen so einfach und komfortabel wie nie.

Unsere Exploration führt uns durch inspirierende Landschaften, an Orte, deren faszinierende Naturmerkmale wir mit unserem Instrumentarium erfassen und digitalisieren. Was uns immer wieder bewusst wird, ist, dass Technik so viel mehr sein kann als ein Mittel zum Zweck. Sie kann zu einer Inspirationsquelle werden, aus der etwas entsteht, das größer ist als die Summe seiner Teile. Unser künstlerisches Schaffen, mit dem Eindrücke zu digitalen Daten werden und digitale Daten zu einem physischen Kunstwerk, steht sinnbildlich für diesen Prozess.

Intelligenter Stromversorger

Der Kia EV9 versorgt leistungsstarke Elektrogeräte auch unterwegs mit bis zu 3,6 kW: Die intelligente Vehicle-to-Load-Funktion macht es möglich. So können die drei Künstler auf ihrer Reise nicht nur ihr technisches Equipment für den Scan in der Natur optimal mit Strom versorgen, sondern auch am Laptop große Datenmengen schon unterwegs sichern. Und das Prinzip funktioniert auch umgekehrt. Denn mit der Vehicle-to-Grid-Funktion lässt sich sogar Strom zurück ins Netz einspeisen.

Darf es noch etwas mehr sein?

Wenn die Reise mal länger geht oder noch mehr Equipment benötigt wird als sonst: Der Kia EV9 bietet eine so neue wie unerwartete Stauraum-Dimension. Und zwar mit dem Front Trunk, dem sogenannten Frunk: Dieser zweite Kofferraum verbirgt sich diskret unter der Motorhaube und bietet noch einmal 52 Liter Volumen zusätzlich. So können OBJ.Studio wirklich alles mit auf die Reise nehmen, was sie für die Kreation ihres exklusiven Kunstwerks benötigen.

Doch der Kia EV9 ist auf unserer Reise viel mehr als unsere Quelle für Energie und Fortbewegung. Er ist ein aktiver Partner in unserem künstlerischen Prozess. So wie unsere Kunst, ist auch das Auto inspiriert von Natur und neuster Technologie, von Sinnlichkeit und Futurismus gleichermaßen.

Man könnte sagen, dass der Kia EV9 das Beste aus zwei Welten vereint. Denn einerseits ist er ein designstarker und dynamischer SUV und gleichzeitig ein interaktiver Begleiter, der uns im Großstadtdschungel sicher ans Ziel bringt. Dazu ist das Fahren so komfortabel wie nie und seine Features machen das künstlerische Arbeiten unterwegs für uns mühelos möglich.

Mit dem innovativen Scanprozess, der sogenannten Photogrammetrie, erfassen OBJ.Studio für das Auge kaum erkennbare Strukturen natürlicher Materialien.

Natürlich nutzen wir aber auch seine Energie auf zahlreiche Arten und Weisen. Zum Beispiel, um über die Vehicle-to-load-Funktion¹ unsere Geräte während der Reise mit Energie zu versorgen und unsere gesammelten Daten schon vor Ort zu verarbeiten. So schaffen wir bereits während der Exploration das Fundament für unser Kunstwerk, das so innovativ sein soll wie der Prozess, in dem es entsteht. Ultraschnelles und unkompliziertes Aufladen² unterwegs ist dank der Hochspannungsbatterie ein Leichtes. Und die Reichweite³ des Autos sorgt dafür, dass wir sorglos von Ort zu Ort gelangen.

Holz, Erde, Baumrinde, Sand, Wurzeln – auf der Suche nach verborgenen Strukturen scannen die Künstler buchstäblich ihre Umwelt.
Für die Kreation des späteren physischen Kunstwerks werden die natürlichen Forschungsobjekte zunächst zu digitalen Daten verarbeitet.

Auf unserer Entdeckungsreise sind die Orte selbst die wichtigste Quelle für unsere Aktion. Wir erkunden sie so, wie sie sind, ohne sie zu verändern oder uns einzumischen. Wir beobachten, erspüren und erfassen, was sie uns bieten. Die Sinne ansprechende Objekte der Natur wie Wurzelstrukturen, Felsformationen, Holz, Erde, Sand, Blättertextur und Baumrinde werden so zu natürlichen Forschungsgegenständen und Inspirationen für das spätere Artefakt.

Durch den Raum, den der Kia EV9 bietet, wird das Fahrzeug zu einem mobilen Studio – und einem Partner in der Kreation.
Ein neues Fahrerlebnis auf allen Ebenen: Der Kia EV9 bringt Designstärke, Leistung und intelligente Features zusammen.

Ein Office für unterwegs

Der Innenraum des Kia EV9 ist nicht nur großzügig, sondern auch wandelbar. Mit seinen drehbaren Sitzen in der zweiten Reihe wird der Innenraum für die Künstler mit wenigen Handgriffen zum mobilen Office. Das macht nicht nur das gemeinsame Arbeiten unterwegs maximal komfortabel – es bringt das Kollektiv auch in seinem kreativen Prozess auf dem Weg zum physischen Kunstwerk buchstäblich voran.

Von der Natur inspiriert

Für OBJ.Studio sind nachhaltige Materialien zentralen Forschungsobjekte. Aufgespürt an ausgesuchten Orten in der Natur. Auch im vollelektrischen Kia EV9 finden sich größtenteils nachhaltige, teils recycelte Materialien, dazu halten die lederfreien Sitze den CO₂-Abdruck niedrig – und stehen den natürlichen Forschungsmaterialien der Künstler in nichts nach. So geht der nächste Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität.

Unser wichtigstes Werkzeug ist die sogenannte Photogrammetrie: eine Art 3-D-Scan, der uns ermöglicht, die Objekte unserer Forschung dreidimensional zu erfassen und digital zu konservieren. Es ist ein Prozess, der Tausende Bilder eines Objekts aufnimmt und durch einen Algorithmus in dreidimensionale Daten umwandelt. So entsteht ein nahezu naturgetreues Abbild unserer Forschungsmaterialien, das wir später im Studio weiterverarbeiten und mithilfe von 3-D-Druck in eine physische Skulptur übersetzen können.

Mit seinen technologischen Features und seinem Design, das Gegensätze gekonnt zusammenbringt, macht der vollelektrische Kia EV9 das Fahrerlebnis in der Natur und in der Stadt stressfreier, sicherer und komfortabler denn je.

Bei der Visualisierung des unsichtbaren Vorgangs der Photogrammetrie hilft uns Laser. Er kommt auf unserer Reise ins Spiel, um den Scanprozess für uns zu visualisieren und erfahrbar zu machen. So verstehen wir die Objekte und Strukturen noch besser, um sie für unser später entstehendes physisches Kunstwerk zu nutzen. Um den Prozess abzuschließen und aus unseren Daten ein Artefakt zu kreieren, kehren wir im Kia EV9 von unserer Reise zurück in die Stadt.

Jo Rychlik

„Wir verbinden den Detailreichtum der Natur mit technischer Erfahrbarkeit – und lösen so eine menschen¬gemachte Grenze auf. “

Lukas Treibenreif

„Mit technologischen Werkzeugen bringen wir unsichtbare Strukturen unserer Umwelt hervor und übersetzen sie in emotionale Werke.“

Rio Grande

„Hinter unserer Aktion mit dem Kia EV9 steht der menschliche Traum, Natur und Technik miteinander zu vereinen“

Das konkrete Kunstwerk entsteht im letzten Schritt und ist ein Zusammenspiel der Eindrücke und Daten, die wir auf unserer Exploration gesammelt und gescannt haben. Im Studio errechnen wir daraus eine organisch-traumartig wirkende Datenskulptur, die wir zu einem realen Kunstwerk werden lassen, indem wir sie mit transparentem Resin dreidimensional drucken und dieses Harzmaterial in einer Choreografie aus Licht zum Leben erwecken.

Das Ergebnis der Reise im Kia EV9: ein Artefakt, das die aus der Natur gewonnenen Daten kunstvoll in einem physischen Werk vereint – und so die Welt auf eine neue Art erfahrbar macht.

Tauche ein in unsere sinnliche Installation, die das Artefakt durch Klänge, Licht und Bilder zum Leben erweckt. Erlebe die Reise zu Kunst und Emotion selbst im saasfee*pavillon Frankfurt.

26.01.2024 – saasfee*pavillon Frankfurt

öffentlicher Publikumstag: ab 15:00h

Soft Finissage mit Drinks & Musik: 20:00h – 22:00h

saasfee*pavillon
Bleichstraße 66 (Hinterhaus)
60313 Frankfurt
www.saasfeepavillon.de

Das Ergebnis ist ein künstlerisch und ästhetisch innovatives Zeitdokument, das die gemeinsamen Erlebnisse unserer Reise mit dem Kia EV9 manifestiert – ein Artefakt, mit dem die Erinnerungen an unsere gemeinsame Exploration lebendig bleiben und für Betrachtende emotional erfahrbar werden.

Erlebe das Artefakt
von allen Seiten
Rollerblade.js

Über OBJ.Studio

OBJ.Studio ist eine innovative Kollaboration von Kreativen, Künstlern, Technologieexperten und Technikern mit dem Ziel, eine Interaktion zwischen Menschen und Technik zu schaffen. Mit unserer Arbeit möchten wir wahrhaftige Emotionen wecken und prägende Eindrücke hinterlassen.

Wir verwandeln Digitales in physische Erfahrungen in der Kunst- und Eventlandschaft. Mit Standorten in Berlin und Hamburg agieren wir als ein kollaboratives Studio für Experience Design, das sich auf die Gestaltung und Entwicklung von immersiven Installationen für Ausstellungen, Marken und Veranstaltungen weltweit spezialisiert hat. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kunden, anderen Künstlern und Technologieexperten fordern wir den Status quo heraus und definieren die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Technologie und Menschen neu.

Eine Content-Marketing Lösung von REPUBLIC