„DAS WIRD GUT“

Quelle: JAN RIEPHOFF

Friedrich Liechtenstein ist „Maître de Plaisir“ des weltberühmten Casino Baden-Baden und wirbt für mehr Spaß und Freude am Leben.

In Zeiten wie diesen ist es ein hohes Gut, sich auf die positiven Aspekte des Lebens konzentrieren zu können. Humor ist dabei eines der wichtigsten Instrumente und ein begnadeter Virtuose dieses Fachs ist unbestritten Medienliebling Friedrich Liechtenstein. Mit seinem einzigartigen Charme, seinem provokanten Stil und seiner unverwechselbaren Tonalität gilt er als Ikone des geschmackvollen Humors.

Nun schlüpft er in die Rolle des Maître de Plaisir des weltberühmten Casino Baden-Baden und wirbt für mehr Spaß am Leben. Bei dieser Kooperation der besonderen Art handelt es sich um eine echte Premiere, rücken dabei doch zwei wahre Ikonen in den Mittelpunkt. Multitalent Friedrich Liechtenstein und das Casino Baden-Baden geben offiziell ihre Zusammenarbeit bekannt und starten eine Offensive mit dem charmanten Claim „Seid vernünftig, habt Spaß!“.

Die Storyline erzählt dabei eine ganz eigene Geschichte und lädt dazu ein, exklusive Einblicke in die Welt eines Casinos zu erlangen. Friedrich Liechtenstein ist ein Berliner Original und hegt seit Langem den Wunsch, dem Trubel der Hauptstadt zu entfliehen. Er macht sich auf die Suche nach einem Sehnsuchtsort, der Laisser-faire und Glamour verspricht. Ein Ort, an dem Genuss, Lebensfreude und Qualität zelebriert und auch gelebt werden. Wie durch Zauberhand landet Friedrich Liechtenstein – bepackt mit seinem mysteriösen Artischockenstab – mitten im Foyer des Casino Baden-Baden.

Dort gelandet, erkundet er das Haus und verliebt sich zeitgleich in die prunkvollen Räumlichkeiten des Casinos, entdeckt alle Vorzüge dieser weltbekannten Institution und entschließt sich kurzerhand, in ihr seine neue Wirkungsstätte gefunden zu haben. Seine Mission: Er ist „Maître de Plaisir“ und agiert fortan nicht nur als Hüter des guten Geschmacks und des Amüsements, sondern hält für alle Besucher einen wichtigen Rat parat: „Seid vernünftig, habt Spaß!“

Der Künstler Friedrich Liechtenstein

In Zeiten von Influencern und allerhand anderen Promis, hat sich Liechtenstein einen Namen als Gentleman gemacht. Stilsicherheit, Intelligenz und Humor zeichnen Friedrich Liechtenstein seit jeher aus und ergeben ein perfektes Match mit den Werten des Casino Baden-Baden.

Das Haus ist mehr als nur eine Spielbank und verspricht dabei ein Ort zu sein, an dem der Gast sozusagen ein 360°-Amusement“ genießen kann. Ob kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, ob Top-Gastronomie im eigenen Restaurant „The Grill“ oder VIP-Appeal im „Club Bernstein“, das Casino Baden-Baden ist eine Welt für sich. Und genau diese macht sich Friedrich Liechtenstein zu eigen. Wortgewaltig und in glamourösem Look präsentiert er in der neuen Kampagne das Haus und seine facettenreiche Vorzüge.

Nicht nur als Maître de Plaisir ist Liechtenstein vieles in einer Person, auch im wahren Leben scheint sein Talent schier grenzenlos zu sein und umfasst unterschiedlichste Disziplinen. Ob als Musiker, Werbeikone oder Stilvorbild – egal, was „Mr. Gentleman“ anpackt, es kommt in einer charmanten, geistreich-witzigen Couleur daher. Als Künstler hat sich Liechtenstein schon vor Jahrzehnten einen Namen gemacht und er brillierte in unzähligen Engagements – mal als Kreativer, mal als Mann auf der Bühne.

Seine neue Rolle als „Maître de Plaisir“ des Casino Baden-Baden hat er dabei maßgeblich mitgestaltet und ermutigt dabei, den schönen Dingen im Leben ihren gebührenden Platz einzuräumen. Das Ergebnis dieser besonderen Zusammenarbeit: eine humoristische Hommage an das – laut Marlene Dietrich – schönste Casino der Welt.

Anzeigensonderveröffentlichung